Home Nach oben Optimum Drehmaschinen Fräsmaschinen von Optimum und quantum Neuheiten bei Drehmaschinen, Fräsmaschinen, Bohrmaschinen, Sägemaschinen Maschinenzubehör für Drehmaschinen, Fraesmaschinen, Werkzeugmaschinen Optimum - Opti - und quantum Werkzeugmaschinen zu Sonderpreisen Opti saw - Optimum - Metall - Saegemaschinen Bandsägemaschinen Links zu interessanten Seiten im Web

           Einsteigerseite für Hobbyanwender von Werkzeugmaschinen       
         
            Werkzeugmaschinen für Profis und Hobby
                      
Werkzeugmaschinen, Drehmaschinen, Fräsmaschinen, Bohrmaschinen, Sägemaschinen, Werkstattausrüstung, KFZ Werkzeug, Motorradbühnen

 

 

    

 

pictofrs.jpg (119350 Byte)pictobhr.jpg (133645 Byte)pictosgn.jpg (244537 Byte)
Drehmaschinen, Fräsmaschinen, Bohrmaschinen, Werkzeugmaschinen von  quantum, Optimum, H-A-B, HBM, WABECO, Wemas, Proxxon, RC-Machines,  Klippfeld,  Hegner, Aircraft, Knuth, Chicago, Hegner und anderer Hersteller
pictodre.jpg (129703 Byte) Kurzübersicht unserer Produkte: Werkzeugmaschinen wie Fräsmaschinen, Drehmaschinen, Sägemaschinen, Bohrmaschinen, Schleifmaschinen,  Motorradhebebühnen, Werkstattpressen, Werkstattkran, Teilewaschbecken, Sandstrahlkabinen, Wagenheber, Getriebeheber, Schweissgeraete, Holzbearbeitungsmaschinen wie, Drechselbänke, Bandsägen, Kreissägen, Dekupiersägen, Holzspalter, Brennholzsägen usw.,


HOME

ZUM ONLINESHOP



PRODUKTÜBERSICHT -
SEITENÜBERSICHT

AKTIONSANGEBOTE

DREHMASCHINEN

FRÄSMASCHINEN

BOHRMASCHINEN

SCHLEIFMASCHINEN

METALLSÄGEN

MASCHINENZUBEHÖR

CNC - TECHNIK

HEBEBÜHNEN Motorrad

HEBEBÜHNEN Auto

WERKSTATTAUSSTATTUNG

WERKBÄNKE  SCHRÄNKE

ROLLWAGEN
WERKZEUGWAGEN


REIFENMONTAGE

DRUCKLUFTWERKZEUGE

KOMPRESSOREN

BLECHBEARBEITUNG

MESSWERKZEUG U: ANZEIGESYSTEME

HOLZBEARBEITUNGS-
MASCHINEN

HEGNER MASCHINEN

HANDWERKZEUG

SCHWEISSTECHNIK

KONTAKT / E-MAIL

BESTELLFORMULAR
ODER
ZUM ONLINESHOP

NEUHEITEN

GEBRAUCHTMASCHINEN

STELLENANGEBOTE

SERVICE

TIPS FÜR HOBBYANWENDER

Schulungen u. Kurse

LINKS

KUNDENPROJEKTE

 

PROSPEKTE/Downloads

Impressum

AGB / Lieferkosten / Widerrufsrecht




CONTACT US

NEW PRODUCTS

ALL PRODUCTS

Cataloques

SALE

TRANSLATOR

New:CUSTOMER PROJECTS

Mail

Wir führen
Werkzeugmaschinen und Werkstattausstattungen wie:

Drehmaschinen
Fräsmaschinen
Bohrmaschinen
Sägemaschinen
Maschinenzubehör
Motorradhebebühnen
Motorradheber
Wagenheber
Werkstattkräne
Werkzeugkoffer
Werkzeugkästen
Rohrbiegemaschinen
Werkstattpressen
Karosseriewerkzeuge
Pressluftwerkzeug
Messwerkzeuge
Sonstige Werkzeuge
Von:
quantum
Optimum
H-A-B Machinen
RC-Machines
Wabeco
Wemas
Proxxon
Hegner u. anderen

motorcyclelifts
garage jack
bottle jack
shop press
workshop crane
lathes
bench lathes
milling machines
drilling machines
machine tools
measuring tools

appareil rotatif
appareil de mouture
appareil de percage
appareils scier
ponts élévateurs
pressent
grues atelier
cric

 

Bitte besuchen Sie unsere neue Webseite mit Shop

http://shop.drehen-fraesen-bohren.de

 

Gehe zu: Schulungen und Kurse

Diese Seite ist als Infoseite für Heimwerker und Hobbyanwender gedacht, die wenig oder auch gar keine Erfahrungen im Umgang
mit Werkzeugmaschinen haben.  Die Seite soll helfen,  Ihnen den Einstieg in das Drehen und Fräsen zu erleichtern.

Wenn Sie Tipps oder Anregungen für "Hobbydreher" haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese mitteilen würden.
Andere könnten vielleicht gerade Ihren Tipp benötigen.

Grundsätzlich möchten wir auf einige Sicherheitsvorschriften hinweisen, die Sie bitte unbedingt  beachten sollen.

Halten Sie sich an die Bedienungsanleitungen der Hersteller.

Bitte legen Sie Armbanduhren, Ringe oder  Halsketten und sonstigen Schmuck etc. ab, bevor Sie mit Maschinen arbeiten.
Selbst kleinste Hobbymaschinen sind in der Lage Ihnen schwerste Verletzungen bei unsachgemäßer
Bedienung zuzufügen.

Verwenden Sie nur zulässige Materiallängen und spannen Sie die Werkstücke und Werkzeuge fest ein.

 

1. Drehen

Damit Sie wissen, wo sich welche Maschinenteile an der Maschine befinden, haben wir Ihnen eine Detailzeichnung eingefügt, die Ihnen die Bezeichnungen und den Standort des Teils an der  Maschine verdeutlicht.

erklä1.gif (219203 Byte)  Bitte Bild zur Vergrößerung anklicken

Was ist eigentlich mit den folgenden Ausdrücken gemeint?

Spindeldurchlass: Diese Angabe in mm ( z.B. 16 mm) sagt aus,  wie groß der Durchmesser  eines Werkstücks sein darf, um es noch problemlos durch das Futter bzw. durch die Aufnahmespindel 
schieben zu können, ohne es vorher absägen zu müssen.
Lange Werkstücke, die nicht durch die Spindel zu führen sind müssen unbedingt abgestützt werden.
Siehe auch Lünette.

Spindelhöhe: Das Maß zwischen Bett und Futterachse bestimmt in der Regel den max.  Drehdurchmesser, obwohl z.B. 60 mm nicht immer auch 120 mm (Werkstückgröße) bedeuten müssen. 
Dies ist bedingt durch den Aufbau des Maschinenbettes.

Spitzenweite: Ist die max. Werkstücklänge, die sich zwischen zwei festen Spitzen drehen lässt.

Spitzenhöhe: Ist der größte Abstand zwischen Bettoberkante und Mitte der Arbeitsspindel.

Maximaler Drehdurchmesser über Support: Ist die Angabe über den max. Werkstückdurchmesser,
der sich "Langdrehen" lässt.

Leitspindel: Die Leitspindel befindet sich parallel zum Maschinenbett und treibt den Kruzsupport (Längsschlitten) an.

2. Etwas über Drehmeißel

Grundsätzlich sollte man unterscheiden nach Außen und Innendrehmeißeln.

Außendrehmeißel dienen dazu, wie schon der Name sagt, das Werkstück an seinen Außenseiten 
zu bearbeiten. Mit Innendrehmeißeln lassen sich Werkstücke von innen bearbeiten.

Schruppmeißel werden gebraucht um starke Späne beim Lang und Plandrehen abzuheben.
Schlichtmeißel dienen zum Fertigdrehen des Werkstückes. Es gibt Spitz und Breitschlichtmeißel.
Abstechmeißel werden zum trennen runder Werkstücke benutzt.
Einstechmeißel benutzt man zum einstechen von Nuten. Die vordere Schneidfläche muss
parallel zum Werkstück liegen.

Die folgenden drei Bilder zeigen Ihnen die wichtigsten Meißel und deren Einsatzzweck.

erklä2.gif (124966 Byte)  erklä3.gif (49117 Byte)  erklä4.gif (58116 Byte)  Bitte Bild zur Vergrößerung anklicken
Außenmeißel                                            Innenmeißel    


Was ist grundsätzlich beim einspannen des Meißels zu beachten?

Grundsätzlich soll die Meißelschneide auf Mitte eingespannt werden. (Siehe Bild)

erklä5.gif (30173 Byte)  Bitte Bild zur Vergrößerung anklicken

Um ggf. den Höhenunterschied auszugleichen können Unterlagen aus Blechstreifen etc. dem  Meißel unterlegt werden.

In bestimmten Situationen ist es möglich den Meißel unter oder über Mitte einzustellen.
Beim Schlichten kann der Meißel etwas unter Mitte eingestellt werden, da sich daraus ein kleinerer Spanwinkel ergibt und der Schnittdruck steigt. Dies hat zur Folge , dass der Meißel bei harten Stellen im Material etwas federn kann.
Zweckmäßiger ist es allerdings einen speziellen Schlichtmeißel zu verwenden.

Steht die Schneide über Mitte, vergrößert sich der Spanwinkel und der Freiwinkel wird kleiner.
Der Meißelrücken bekomm durch die Verkleinerung des Freiwinkels eine größere Auflagefläche.
Es können starke Späne abgehoben werden. Zum Schruppen ist diese Einstellung durchaus zu empfehlen.

erklä6.gif (85253 Byte) Bitte Bild zur Vergrößerung anklicken

Festspannen der Drehmeißel

Ein Drehmeißel wird im richtigen Einstellwinkel kurz und fest eingespannt. Ein zu lang eingespannter
Meißel federt und hinterlässt sogenannte Rattermarken auf dem Werkstück. Im o. gezeigten Bild
33.4 ist ein korrekt eingespannter Drehmeißel abgebildet. Die verwendeten Unterlagen,  sollten gleich groß und ordentlich gestapelt sein.

Drehgeschwindigkeiten

Bei den Drehgeschwindigkeiten kommt es sowohl auf die Größe des Werkstücks, als auch auf  dessen  Materialeigenschaften an.

Die folgende Tabelle soll Ihnen einen groben Überblick verschaffen

erklä7.gif (125884 Byte)  Bitte Bild zur Vergrößerung anklicken

Spannwerkzeuge

Unter Spannwerkzeugen versteht man die verschiedenen Werkzeuge/Möglichkeiten ein Werkstück einzuspannen.

Man unterscheidet bei Drehmaschinen zwischen Backenfuttern, Spannzangen, und Spitzen um nur 
die wichtigsten zu nennen, mit denen Sie vorläufig arbeiten werden.

Eine Lünette wird dann eingesetzt, wenn mit langen Werkstücken gearbeitet wird. Sie ist keine 
Spannvorrichtung, soll aber trotzdem hier erwähnt werden.   Lünetten dienen als Gegenlager. (Siehe unter Zubehör)

Schnittdatentabellen zum Drehen

wpe42268.gif (559697 Byte)  Bitte Bild anklicken

2. Fräsen

Vieles was bereits oben gesagt wurde kann man natürlich auch auf das Fräsen beziehen. 
Sicherheitshinweise, einspannen von Werkstück und Werkzeug etc. gelten hier wie auch beim Drehen.

Fräsmaschinen werden eingeteilt nach der Lage der Arbeitsspindel in: Waagerecht und Senkrechtfräsmaschinen.  (Wir beschränken uns hier auf Senkrechtfräser)

Eine wichtige Voraussetzung für gute Fräsarbeiten ist das richtige einspannen von Fräser und 
Werkstück. 
Die Fräser werden je nach Art mit Fräsdornen oder Spannfuttern befestigt.
Bei den Fräsern unterscheidet man nach Walzen, Stirn, oder Fingerfräsern/Schaftfräsern.


Spannen eines Werkstücks mittels Maschinenschraubstock:
Der Schraubstock wird auf dem Maschinentisch befestigt. Er eignet sich für kleine und mittlere
Werkstückgrößen. Das Werkstück ist so einzuspannen, dass der Fräsdruck gegen den festen  Spannbacken gerichtet ist.  

erklä8.gif (31959 Byte) Bitte Bild zur Vergrößerung anklicken

Spannen eines Werkstücks mittels Spannklauen
Große Werkstücke werden mit Spannklauen und Schrauben auf dem Maschinentisch gespannt.
Die Spannklauen werden dabei in die T - Nuten des Maschinentisches eingeschoben.

Spannen eines Werkstücks mittels Teilkopf
Werkstücke die am Umfang oder an den Stirnseiten mehrere Flächen oder Nuten haben,  werden in Teilköpfen eingespannt. ( Vierkant, Sechskant, Achtkant, Zahnräder usw.) 

Schnittdatentabellen zum Fräsen

wpe85276.gif (560824 Byte) Bitte Bild anklicken

 

3. Bohren

Wir möchten uns hier auf Begriffe und Konstruktionselemente des Spiralbohrers beschränken.

Anbei auch Informationen zu Anschliffen am Bohrer.

einste35.gif (311911 Byte)   wpe71639.gif (397688 Byte)  Bitte Bild anklicken
Grundsätzliches         Anschliffe

 
Schulungen / Seminare / Lehrgang / Kurse - Drehen - Fräsen - Bohren

Sie haben bereits lange den Wunsch eine Werkzeugmaschine anzuschaffen, haben allerdings vom Umgang mit Werkzeugmaschinen keine oder unzureichende Erfahrungen? Sie besitzen bereits eine Werkzeugmaschine, aber können damit nicht umgehen?

Melden Sie sich bei uns an zu einem Tages oder 2 Tageskurs Drehen - Fräsen - Bohren - Metallbearbeitung mit Werkzeugmaschinen für Einsteiger

1 - Tageslehrgang Drehen:
- Kurze theoretische Einweisung an der Maschine
- Übungen an der Drehmaschine - Langdrehen, Plandrehen etc.
- Anfertigung eines einfachen Drehteils inkl. Gewinde und Rändelung

- keine Mindestteilnehmerzahl
- Maximale Teilnehmerzahl 3
- Lehrgangsort - Raum Karlsruhe
- Kursdauer 9:00 Uhr bis 13:00 - Mittagspause - 14:00 bis ca. 19:00
- Lehrgangspreis für Einzelpersonen 170.- EUR (echte Einzelschulung nur für Sie mit individueller Terminabsprache)
- Lehrgangspreis pro Person in der Gruppe 125.- EUR / Termin ist in Planung - bitte telefonisch oder per E-Mail abfragen

1 - Tageslehrgang Fräsen:
- Kurze theoretische Einweisung an der Maschine
- Übungen an der Fräsmaschine - Nuten Fräsen, Flächen Fräsen etc.
- Anfertigung eines einfachen Frästeils
- keine Mindestteilnehmerzahl
- Maximale Teilnehmerzahl 3
- Lehrgangsort - Raum Karlsruhe
- Kursdauer 9:00 Uhr bis 13:00 - Mittagspause - 14:00 bis ca. 19:00
- Lehrgangspreis für Einzelpersonen 170.- EUR (echte Einzelschulung nur für Sie mit individueller Terminabsprache)
- Lehrgangspreis pro Person in der Gruppe 125.- EUR / Termin ist in Planung  - bitte telefonisch oder per E-Mail abfragen

2 - Tageslehrgang Drehen + Fräsen + Bohren:
- Kurze theoretische Einweisung an den Maschinen
- Übungen an den Maschinen - Langdrehen, Plandrehen, Fräsen, Bohren etc.
- Anfertigung eines einfachen Dreh/ Frästeils
- keine Mindestteilnehmerzahl
- Maximale Teilnehmerzahl 3
- Lehrgangsort - Raum Karlsruhe
- Kursdauer 9:00 Uhr bis 13:00 - Mittagspause - 14:00 bis ca. 19:00
- Lehrgangspreis für Einzelpersonen 340.- EUR (echte Einzelschulung nur für Sie mit individueller Terminabsprache)
- Lehrgangspreis pro Person in der Gruppe 250.- EUR / Termin ist in Planung  - bitte telefonisch oder per E-Mail abfragen

1 - Tageslehrgang CNC  Drehen / Fräsen  ist in Planung - Voranmeldung bereits möglich
- theoretische und praktische Basisschulung und Einführung in
-
MegaNC 2D/3D - die leistungsstarke CAD / CAM Lösung
-
CNC Software PCdreh für Fräsen und Drehen

Während der Lehrgänge werden Sie bestens versorgt.
Wir servieren Ihnen warmes Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie Getränke.

Die Ausbildung zum Werkzeugmacher, Feinmechaniker oder Dreher dauert ca. 3 bis 3 1/2 Jahre.
Bitte erwarten Sie von den Lehrgängen anschließend nicht die gleichen Fähigkeiten!

Zugriffszähler

Preisänderungen sowie technische/optische Änderungen jederzeit vorbehalten! Keine Haftung für fehlerhafte Preise oder Darstellungen. Lieferung ausschließlich zu den AGB der Handelsagentur Baxmeier.

Home ] Nach oben ] Feedback - Werkzeugmaschinen Baxmeier ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:
Copyright © 2000 Handelsagentur - Baxmeier
Stand: 16. April 2014